Bauherr oder Bauträger?

Die Vor- und Nachteile von eigenverantwortlichem Bauen

Wenn Sie ein Haus bauen wollen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten der Fertigstellung. Sie können entweder selbst als Bauherr handeln und Ihr Haus auf Ihrem Grundstück in Eigenregie hochziehen, Sie engagieren einen Bauunternehmer, der Ihnen die Projektleitung abnimmt oder Sie engagieren einen Bauträger, um den Neubau fertig zu stellen. Jede dieser Möglichkeiten hat ihre Vor- und Nachteile, die im Laufe dieses Artikels beleuchtet werden.

Wann spricht man vom Bauherrn und wann vom Bauträger?

Der Hausbau als Bauherr stellt die klassische Variante dar. Hierbei liegt die Planungshoheit und Durchführung des Baus bei Ihnen als Besitzer des Grundstücks. Sie stellen die Handwerker an, bestellen und bezahlen die Lieferanten und koordinieren sämtliche Abläufe. Von Anfang an sind Sie Eigentümer des Grundstücks und des Rohbaus darauf. Sollten Sie sich der Durchführung des Baus nicht gewachsen fühlen, so können Sie einen Teil der Arbeiten an ein Bauunternehmen abgeben, welches Ihnen die Fertigstellung der Bauleistungen auf Ihrem Grundstück nach Ihren Vorgaben durchführt. In diesem Fall bleiben Sie durch Ihre Kontrollfunktion Bauherr, werden aber mit weniger Arbeit konfrontiert.

Die Variante des Bauträgers unterscheidet sich in seinen Grundzügen dagegen stark von denen des Bauherrn. Der Bauträger erwirbt meist unbebaute Grundstücke, um diese neu zu bebauen. Das kann auf Ihre vertraglich fixierte Weisung als Auftraggeber hin erfolgen. Der Bauträger kauft ein Grundstück Ihrer Wahl und bebaut es auf eigene Kosten mit einer Immobilie. Für die Dauer des Baus bleibt der Bauträger Eigentümer und Besitzer von Grundstück und Haus. Erst nach der Fertigstellung greift der Vertrag, dann werden Grundstück und Neubau auf Sie überschrieben.

Unseren Bautipps-Newsletter abonnieren

Bauherr vs. Bauträger – Die Vor- und Nachteile im Vergleich

Bauherr

Ob Sie mit oder ohne einen Bauträger bauen, hat unterschiedliche Vor- und Nachteile. Als Bauherr obliegt jeder Bauschritt Ihrer direkten Kontrolle und Sie können jederzeit verändernd in den Ablauf eingreifen. Jede Einzelentscheidung kann von Ihnen allein getroffen werden, angefangen beim Material, über Farben oder größere Bauveränderungen. Selbst wenn Sie während der Arbeiten feststellen, dass sich Ihre Vorlieben komplett gewandelt haben, lässt sich der Bau jederzeit abändern. Der Vorteil dieses Konzeptes liegt also darin, dass das Haus genau nach Ihren ganz persönlichen Vorstellungen aufgebaut wird. Allerdings schließen sich auch einige Nachteile an, denn Sie tragen nicht nur die Verantwortung, sondern auch jegliches Risiko. Treten Komplikationen auf oder geht beispielsweise ein Zulieferer in Insolvenz, müssen Sie auf eigene Kosten für Ausgleich sorgen. Behalten Sie dies im Hinterkopf, denn Sie müssen alle Anforderungen einer Baustelle bewältigen können. Das bedeutet, dass Sie nicht nur sämtliche notwendige Baugenehmigungen einholen, sondern auch den gesamten Ablauf und alle Arbeiten koordinieren müssen. Eine Herausforderung stellt dabei auch stets die Einhaltung eines Kostenplans dar, denn jeder Fehler und jede Komplikation verringert Ihr Budget. Ein Eigenheim das nach komplett eigener Regie erschaffen wurde, ist daher meist teurer als die Abnahme von einem Bauträger.

Bauträger

Im Fall des Bauträgers wissen Sie als Kunde von Anfang an, was Sie das ganze Projekt am Ende kosten wird. Diese Preisgarantie durch den Anbieter bedeutet allerdings in vielen Fällen, dass Ihnen ein standardisiertes Objekt geliefert wird, auf dessen Individualisierung Sie nur in begrenztem Maße einwirken können. Auch müssen Sie sich stets am Bau- und Zeitplan des Bauträgers orientieren, der vielleicht vor dem Bau Ihrer Immobilie noch andere Projekte fertigstellen muss. Dafür ist die eigentliche Bauzeit des Hauses, durch die standardisierte Bauweise und den erfahrenen Bauleiter, meist geringer als in Eigenregie. Im Vergleich verlieren Sie bei der Wahl eines Bauträgers also einen Teil der individuellen Umsetzung Ihrer Wünsche und erhalten im Gegenzug erhöhte Sicherheit für die Baufinanzierung.

Was passt besser zu Ihnen?

Letztendlich bietet jede Variante einen guten Weg zum Eigenheim. Haben Sie bereits Erfahrung in handwerklicher Arbeit, mit Bauplanung und verfügen daneben über genug Zeit und Energie, dann wäre die Umsetzung als souveräner Bauherr eine gute Möglichkeit. Denn so haben Sie auch die Möglichkeit alle Ihre eigenen Entwürfe in das zukünftige Eigenheim zu integrieren. Sie sollten allerdings über ein gutes und liquides Budget verfügen, etwa durch Ersparnisse oder die Aufnahme eines Kredits, um finanzielle Unwägbarkeiten überbrücken zu können.

Wir empfehlen: Sichern Sie sich vor Baubeginn mit einer passenden Finanzierungsmöglichkeit ab. Wir beraten Sie gern bei Ihrem Projekt und können bei einem persönlichen Gespräch auf Ihre individuellen Wünsche eingehen.

Wenn Sie dagegen über keine Erfahrung im Bau oder die nötige Zeit verfügen und eher auf finanzielle Sicherheit bedacht sind, als auf die Umsetzung eigener Vorstellungen, ist die Wahl eines Bauträgers der bessere Weg. Auch wenn Sie über keine großen Geldreserven, aber über ein geregeltes Einkommen verfügen, kann sich diese Wahl lohnen. Die Finanzierung eines Bauträgers kann, neben der Aufnahme von Krediten, jederzeit problemlos und bequem über einen Bausparvertrag erfolgen. Die Abtragung der Gesamtkosten und der Bauzinsen stellt dabei, vor allem für junge Familien, über einen gewissen Zeitraum, ein passendes Finanzierungskonzept dar.

Haustypen im Vergleich

Welcher Haustyp passt zu mir?

Der Partner fürs Leben ist gefunden, die ersten Sprossen auf der Karriereleiter sind genommen und so langsam rückt der Traum vom eigenen Haus in greifbare Nähe?

Erfolgreiche Altbausanierung

Tipps für Ihre Bauplanung

Der Zauber eines Altbaus vertreibt viele Sorgen. Dennoch ist es unerlässlich Reparaturen und Sanierungen vorzunehmen. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie achten sollten und wo Sie noch Geld sparen können.

Das richtige Bauunternehmen finden

Darauf sollten Sie bei der Wahl...

Es gibt viele verschiedene Bauunternehmen. Die richtige Wahl sollte deshalb nicht nur von Ihrem Bauprojekt abhängig sein. Wir haben Ihnen Tipps zusammengestellt, wie Sie das geeignetste finden.

Die richtige Grundstückswahl

So finden Sie das passende Grundstück...

Je nach Baugebiet ist es gar nicht so leicht ein geeignetes Grundstück für Ihr Traumhaus zu finden. Doch mit diesen Tipps können Sie unerforschtes Land leicht zu Ihrem eigenen machen.

Bauherr oder Bauträger?

Die Vor- und Nachteile von eigenverantwortlichem...

Eine der wichtigsten Fragen am Anfang eines jeden Bauprojekts: Soll man das Bauen in Eigenregie vornehmen oder sich doch von einem Unternehmen unterstützen lassen?

Häufige Fehler beim Hauskauf

Mit 6 Tipps zum rentablen Eigenheim

Ein Hauskauf birgt oft viele Herausforderungen, die schnell hohe Kosten verursachen können. Mit diesen 6 Tipps können Sie sich sicher vorbereiten und vor kostspieligen Fehlern schützen.

Alle anzeigen

Starten Sie jetzt Ihr Bauprojekt!

Wir unterstützen Sie dabei.

Alexander TschurschVolksbank Baufinanzierungsexperte im Raum Höchst

TEL 06061 - 701 4230

MAIL baufionline@voba-online.de